Aus einem historischen Artikel:

“Als Wilhelm Van Berkel 1898 seine erste Schneidemaschine herstellte, um das Aufschneiden von Wurst weniger anstrengend und zufriedenstellender zu machen, hätte er sich sicher nicht gedacht, dass im Laufe weniger Jahre sein Name in der ganzen Welt widerhallen würde. Jedoch dauerte es nicht lange, bis seine Erfindung, die auf ein real existierendes Bedürfnis antwortete und den Wurstverkäufern einen echten Gewinn brachte, wertgeschätzt wurde, und von da ab begannen die Schneidemaschinen ihren Siegeszug auf den fünf Kontinenten. Tatsächlich war nach nur einem Jahr bereits die erste Fabrik eröffnet, und mehr als hundert Maschinen waren auf den holländischen Markt gebracht worden, im Folgejahr waren es sechshundert. (…) Noch jedoch befand man sich innerhalb der Grenzen eines einzigen Landes: Holland. Aber die Idee Van Berkels, eine wirkliche geniale und auf ihre Art revolutionäre Idee, verdiente viel mehr.

storica3

Und tatsächlich begann man sehr bald auch auf ausländischen Märkten nach den Berkel-Maschinen zu fragen (…). Bei ihrer Vorstellung auf den großen internationalen Messen erhielten die Berkel-Maschinen ihre ersten offiziellen Anerkennungen. So errangen sie im Laufe der Jahre die begehrten Goldmedaillen der Messen von Nord-hansen (1904), Hamburg (1907), Düsseldorf (1908), Lyon (1913), San Francisco (1916) und Paris (1937). Während des ersten Weltkriegs stellte auch die Van Berkel-Fabrik Verbrennungsmotoren, Drehbänke und Flugzeuge für das holländische Heer her, aber sofort danach wurden diese Produktionen aufgegeben, um zu den Schneidemaschinen und Waagen zurückzukehren. 1929 wurden die ersten Tafelwaagen gebaut.“

WEITER